Bist du schon mal morgens aufgewacht und hattest so gar keine Lust auf deine Arbeit? „Einfach mal einen ganzen Tag zuhause bleiben und nichts tun!!“ Hast Du das schon mal gedacht? Und wie ist es heute? Sehnen wir uns heute danach, einfach wieder unserer gewohnten Arbeit nachzugehen?

Fahrschulstrategie Blog Corona Gedanken 200px

Das, was in den letzten Wochen hier in Deutschland und auf der ganzen Welt passiert, das ist schon echt verrückt. Schlimm! Einfach grausam. Irgendwie so ganz und gar nicht in Worte zu fassen ....


Als Inhaber einer Fahrschule mit derzeit dreizehn Mitarbeitern plagen mich wie viele andere Selbständige Existenzängste. Wie wird das Alles wohl weiter gehen? Wie lange werde ich wohl finanziell über die Runden kommen?


Aber gleichzeitig bin ich in den letzten Tagen wohl auch erster Ansprechpartner vieler Fahrschulinhaber, die eben genau dieselben Ängste haben wie ich. "Kontaktieren Sie ihren Steuerberater!" So kann man es überall lesen. Und ihr kontaktiert mich. Und das ist gut so! Und es ist großartig zu merken, dass man nicht allein ist mit seinen Fragen und mit seiner Angst.


Es ist schön zu merken, wie viele Menschen mir ihr uneingeschränktes Vertrauen schenken. Darüber freue ich mich sehr. Ich bin dankbar für wundervolle Mandanten, die mir gerade in solch schwierigen Zeiten immer mehr ans Herz wachsen.


Leider kann auch ich längst nicht all Eure Fragen beantworten, die ihr mir in den letzten Tagen gestellt habt. Und leider kann ich Euch auch nicht die Angst nehmen - die Angst vor dem Ende Eurer beruflichen Existenz. Aber vielleicht kann ich Euch etwas beruhigen. Denn Ihr seid nicht allein. Und gemeinsam werden wir das schaffen.


Ich bin davon überzeugt, dass wir Alle diese schwierige Zeit gemeinsam überstehen werden. Und so tragisch die ein oder andere Situation sicherlich ist, bestimmt können wir dennoch auch das ein oder andere Gute aus dieser Situation mitnehmen. Zukünftig ist es vielleicht nicht mehr so selbstverständlich, gesund zu sein. Zukünftig ist es vielleicht auch nicht mehr selbstverständlich, uneingeschränkt arbeiten zu dürfen. Es ist nicht mehr selbstverständlich, einfach mal spazieren zu gehen und es ist nicht mehr selbstverständlich, seine Freizeit zu gestalten wie man es gerade mag. Vielleicht wird uns jetzt endlich klar, wie gut es uns in den letzten Jahren eigentlich ging.


Liebe Kolleginnen und Kollegen, bitte habt etwas Geduld. Auch wenn es schwerfällt. Viele schimpfen gerade über ausgebliebene Hilfen seitens der Politik. Bedenkt bitte, was Alles in den letzten paar Tagen passiert ist. So schnell kann unsere Politik keine neuen Gesetze liefern. Und so schnell kann auch der Bankangestellte nicht wissen was es für Möglichkeiten gibt uns zu helfen. Auch die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit packen es nicht, Euren Antrag auf Kurzarbeitergeld binnen 24 Stunden zu bearbeiten. Ja, und auch wir Steuerbüros sind im Moment einfach nur überfordert. Für uns alle ist es eine völlig unbekannte Situation. Und ich bin sicher, dass jeder für sich sein Möglichstes gibt. Und es wird Hilfen geben. Ganz bestimmt.

Ich zumindest bin für Euch da. 7 Tage in der Woche. Um Euch in einer besonderen Zeit eine besondere Betreuung zu bieten. 

Wenn ich etwas für Euch tun kann, ob Mandant oder nicht, dann meldet Euch bei mir. Denn gemeinsam werden wir es schaffen. Danke für Euer Vertrauen.

Christian

 

CF rundAutor: Christian Friedrich, Fahrschulinhaber, Master of Taxes, Unternehmensberater

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.